Lasurtechnik mit Acrylfarbe

Lasurtechnik mit Acrylfarbe

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Acrylfarbe

Lasurtechnik

Wie bei allen Farben die im Künstlerbereich genutzt werden, gibt es auch bei der Acrylfarbe viele verschiedene Techniken, um diese aufzutragen. Die Technik, die sehr beliebt ist bei Lederbastlern, ist die Lasurtechnik. Was das ist, welche Vorteile sie hat ,und- wie ihr sie auf euren Projekten nutzen könnt, zeige ich euch in diesem Video:

 

 

Lasur – Was ist das?

“Lasur  bezeichnet eine transparente oder semitransparente Beschichtung auf Holz, Leinwand, Karton oder Papier sowie einen dünnen Aufstrich aus lichtdurchlässigen Anstrichmitteln

Quelle: Wikipedia

Am bekanntesten ist die Lasurtechnik wohl im Bereich der Aquarellmalerei. Dort wird sehr oft der Effekt der dünnen, durchscheinenden Farbschichten genutzt. Aber können wir diese Technik auch im Bereich der Ledercolorierung nutzen?

Klar, können wir.  Warum auch nicht?

Es kommt halt darauf an, dass eure Farbe transparent und durchscheinend ist.

Bei der Lasurtechnik entstehen feine Übergänge, von zart bis vollständig deckend ist alles möglich. Es ist halt ein Frage, wieviele Schichten aufgetragen werden.

Eins ist jedoch notwendig – Geduld. Einfach nur schnell ausgemalt – iss nicht ! Bis das Bild fertig ist, braucht es schon seine Zeit. Da müssen einzelne Schichten kurz antrocknen, bevor man erneut mit dem Pinsel drüber geht. Aber es lohnt sich.

Lasurtechnik

Was braucht man für die Lasurtechnik?

Für diese Technik benötigen wir unbedingt extrem verdünnte, kaum deckende Farben. Und, wer meine Videos zum Thema Farben verdünnen gesehen hat, der weiß auch, wie man diese herstellt.

Vorteile der Lasurtechnik

Das Lasieren hat sehr viele Vorteile.

Zum einen kleistert sie unser Leder nicht zu. Wir erhalten den Charm und die Oberflächenstruktur des Naturproduktes “LEDER”. Außerdem reduziert man durch den wirklich dünnen Farbauftrag auch die Gefahr das sich in der Farbschicht Risse bilden können. Diese dünnen Schichten sind flexibler als 1mm dicke Lackhaufen. Und zum Schluss sparen wir mit dieser Technik auch noch Geld  Wir kommen mit wirklich wenig Farbe aus. Ein paar Tropfen reichen da völlig aus.

Beispiele:

Was man mit dieser Technik schönes machen kann, seht ihr an diesen Beispielen. Es sind Werke der Schweizer Lederkünstlerin Sibil Joho. Hier wird die Farbe absichtlich sehr sparsam eingesetzt. Und dadurch behält das Leder seinen Wirkung. Sowohl die Farbe als auch der natürliche Farbton des Leders haben großen Anteil am Gesamteindruck.

Schöner kann man die Lasurtechnik nicht nutzen.

Im Detail perfekt zu sehen, dass z.B. die Poren des Leders nicht zugekleistert werden.

So sollte es sein, dann kann man diese Plastikfarbe, und— nichts anderes ist Acrylfarbe, perfekt mit dem Leder kombinieren….um wahre Kunstwerke zu schaffen.

Farben vorbereiten

Wie bereits erwähnt – um Lasierend malen zu können, müssen die Farben wirklich dünn –  um nicht zu sagen wässrig sein. Wir müssen es sie transparent bzw semitransparent einstellen.

Zum anderen ist die Wahl des Pinsel wichtig. Wie in der Aquarellmalerei sind hier Pinsel sinnvoll, die viel Farbe aufnehmen – und weiche und dünne Haare haben.

z.B. Sowas hier:

Sie speichern  die flüssige Farbe wie ein Schwamm. Und so kann die Farbe in langen strichen perfekt nach und nach and das Leder abgegeben werden.

Kurzlinks zu Malmitteln und Acrylfarben

Ich habe in meiner künstlerischen Laufbahn schon viele Farben genutzt und viele auch verflucht. Ich kann euch eigentlich immer nur empfehlen, nutzt Farben von Markenherstellern. Bei solchen Acrylfarben, ist die Gefahr von Enttäuschungen minimal. Und bei Farben ist es wie bei vielem anderen auch – Wer billig kauft , kauft zweimal.

Das im Video gezeigte Malmittel, um flüssige Acrylfarbe anzumischen, findet ihr hier:


Hier ein paar Farben, die ich bedenkenlos empfehlen kann.

 


Alle hier gezeigten Produkte sind “Affiliate Links”. Das bedeutet, wenn ihr diesen Links folgt, und euch entscheiden solltet das Produkt zu kaufen, dann erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts, weder am Preis noch an der üblich Abwicklung des Kaufes. Ihr unterstützt mich und meinen Kanal. So kann ich weiterhin unabhängige Videos und Testberichte produzieren.