Flüssige Acrylfarbe. Oder doch lieber cremig?

Flüssige Acrylfarbe. Oder doch lieber cremig?

Flüssige Acrylfarbe – Oder doch lieber cremig?

 

Das ist für viele vielleicht gar nicht so wichtig. Doch Tatsächlich ist es für manche Techniken notwendig mit dünneren Farben zu arbeiten.Und ich spreche hier nicht von der Arbeit mit einer Airbrushpistole. Dort ist es selbstverständlich, dass flüssige Acrylfarbe sein muss.

Ich spreche hier von Techniken wie z.B. dem Drucken, dem Schreiben oder dem lasierenden Malen! Und wenn auch Techniken wie Schreiben mit einer Feder eher selten angewendet werden, ist es doch möglich!

Aber nicht nur beim schreiben mit der Feder muss die Farbe dünn sein. Schaut euch das Video an, dort zeige ich noch mehr Anwendungsmöglichkeiten.

 

Weitere Videos zu diesem Thema findet ihr in der Videothek:

Videothek

Lasieren

 

Die wichtigste Technik, bei der wir verdünnte Acrylfarben benötigen, ist das Lasieren. Bei dieser Maltechnik werden dünne, durchscheinende Farbschichten nach und nach aufgebracht.

So entsteht ein Farbauftrag der nicht plakativ und fett auf dem Leder liegt, sondern feine Farbverläufe ermöglicht. Diese Technik erkläre ich aber in einem anderen Beitrag noch genauer.

Flüssige Acrylfarbe

Verdünnen –  aber wie?

 

Heute erkläre ich euch, warum es wichtig ist, die Acrylfarbe aus der Tube richtig zu verdünnen. Richtig verdünnen –  Das klingt so, als ob man dabei eine Menge falsch machen kann. Acrylfarbe ist doch wasserverdünnbar. Was soll da schief laufen.

Nun ja, wasserverdünnbar ist sie, jedoch nur bis zu einem gewissen Punkt. Wenn wir der Farbe immer mehr Wasser hinzufügen, dann erreichen wir schnell den Punkt, an dem die Bindemittel, in dem Farbgemisch nicht mehr ausreichen.

Bindemittel dienen dazu die Pigmente zu binden, und den Farbauftrag als solchen an den Untergrund zu „kleben“. Wenn wir unsere Farbe mit immer mehr Wasser strecken, dann fehlt uns irgendwann die Haftkraft. Nehmen wir einmal ein Hundehalsband. Auf dieses Hundhalsband haben wir den Namen unserer Fellnase verewigt. Nun kann man sich vorstellen, dass sich dieses Halsband auch bewegt.

Es wird an ihm gezerrt, es wird evtl. auf dem Boden gescheuert. Alles übliche Nutzungserscheinungen, bei denen wir uns auf die Haftung der Farbe auf dem Leder verlassen müssen.

Und  in solchen Fällen kommt es nicht wirklich gut, wenn wir den Anteil der Bindemittel, durch die Zugabe von Wasser, reduzieren. Im Gegenteil, hier brauchen wir soviel Haftkraft wie möglich.

Und diese Haftkraft bekommen wir, wenn wir der Farbe eben diese Bindemittel hinzufügen – Und nicht durch Wasser reduzieren!

 

Malmittel zum Verdünnen nutzen

 

Die Alternative zum Wasser sind sogenannte Malmittel. Die Hersteller von Acrylfarben haben diese im Sortiment. Und als Verdünnungsmittel sind sie die erste Wahl anstelle von Wasser um flüssige Acrylfarbe herzustellen.

Was machen den nun diese Malmittel? Ganz einfach – sie verdünnen und fügen dem Farbgemsich gleichzeitig weitere Bindemittel hinzu.

Den, Malmittel besteht im Prinzip zu großen Teilen aus Acrylharzen. Dem Inhaltsstoff, der auch in der normalen Farbe aus der Tube schon vorhanden ist. Wir machen im Prinzip dann nichts anderes, als die Industrie es auch machen würde, wenn sie verlässliche dünne Farbe herstellen würde. Wir fügen Bindemittel als Verdünner hinzu.

Wie man sich sowas vorstellen muss, seht ihr im Video. Dort erkläre ich nochmal genau wie sich das mit den Bindemitteln, den Pigmenten und dem Wasser verhält.

 

Malmittel

 

Zitat Wikipedia:

 

Malmittel sind Bindemittel und andere Hilfsstoffe, die bei der Verarbeitung von … Acrylfarben verwendet werden. In erster Linie versteht man darunter Stoffe, die den Farbmitteln und Füllstoffen beigemischt werden, um ihre Verarbeitbarkeit, Konsistenz und den Glanz beim Trocknen (aber nicht ihre Farbe) zu verändern. Im weiteren Sinne fallen auch Deck- und Grundanstriche unter den Begriff.

Malmittel, Farbmittel und Füllstoffe ergeben zusammen das Anstrichmittel.

Man unterscheidet

  • trocknungsneutrale Malmittel zum Verdünnen …
  • trocknungsverzögernde Malmittel: Verdünnen mit Malölen …verlängert die Trocknung
  • trocknungsbeschleunigende Malmittel
  • Malmittel für dicke pastose Schichten
  • …“

Quelle Wikipedia

Jeder Hersteller von Künstler-Farben bietet auch Malmittel an, die auf seine Produkte abgestimmt sind. Das ist auch der Grund, warum ich gerne sortenrein arbeite. Ich vertraue darauf, dass Hersteller A auch ein Malmittel liefert, das zu seiner Produktreihe uneingeschränkt passt.

Praxis

 

Im alltäglichen Gebrauch habe ich hauptsächlich ein kleines Fläschchen voll mit einer eigenen Mischung. Ich Mische 2 Teile Malmittel (Schmincke) mit 1 Teil destilliertem Wasser!

Diese Flasche habe ich ständig in Reichweite. Wenn ich eine Konsistenz anpassen muss, dann kommen ein paar Tropfen davon zur Farbe – Und weiter geht`s. Dieser kleine Helfer ist von meiner Werkbank  nicht mehr wegzudenken! Umgefüllt in solche kleinen Tropfflaschen sind sie immer griffbereit.

 

Fazit

 

Eins gebe ich zum Schluß noch zu bedenken. Es ist ein unterschied, ob ihr Lederkunstwerke bemalt, die „nur“ an der Wand hängen, oder bewegliche, stark genutzte Gebrauchsgegenstände.

Die Farbe auf dem Wandgemälde, wird sich wahrscheinlich nicht so schnell verabschieden, wie der Namenszug auf dem Hundehalsband.

 

Wer, jedoch von vorne herein sicher sein will, dass alles was er bemalt, auch so haltbar wie möglich ist, der verdünnt nicht mit Wasser!

 

Kurzlinks zu Malmitteln und Acrylfarben

Ich habe in meiner künstlerischen Laufbahn schon viele Farben genutzt und viele auch verflucht. Ich kann euch eigentlich immer nur empfehlen, nutzt Farben von Markenherstellern. Bei solchen Acrylfarben, ist die Gefahr von Enttäuschungen minimal. Und bei Farben ist es wie bei vielem anderen auch – Wer billig kauft , kauft zweimal.

Das im Video gezeigte Malmittel, um flüssige Acrylfarbe anzumischen, findet ihr hier:


 

Hier ein paar Farben, die ich bedenkenlos empfehlen kann.

 


Alle hier gezeigten Produkte sind “Affiliate Links”. Das bedeutet, wenn ihr diesen Links folgt, und euch entscheiden solltet das Produkt zu kaufen, dann erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts, weder am Preis noch an der üblich Abwicklung des Kaufes. Ihr unterstützt mich und meinen Kanal. So kann ich weiterhin unabhängige Videos und Testberichte produzieren.