Prickeisen – Welche? Und wofür?

Ein Prickeisen - Was ist das eigentlich? Mit dem Prickeisen werden die Nahtlöcher markiert, um ein gleichbleibendes Nahtbild zu erzielen. Moderne Prickeisen können jedoch nicht nur für das Markieren der Löcher genutzt werden, sondern auch für das Einschlagen derslben. Diese Eisen gibt es auf dem Markt von vielen Herstellern. Sie unterscheiden sich nicht nur im Aussehen, sondern insbesondere auch in der Qualität. Hier seht ihr zwei Prickeisen wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Links ist ein günstiges Massenprodukt zu sehen. Diese Werkzeuge sind schon für wenige Euros erhältlich. Doch leider ist es bei diesen billigen Eisen wie bei vielen Werkzeugen. Ihr bekommt, was ihr zahlt. Diese simplen Prickeisen sind oft schlecht verarbeitet und machen beim Arbeiten wirklich überhaupt keinen…

0 Kommentare

Einen Strop selber bauen

Einen Strop selber bauen Einen Strop benötigt man um Klingen scharf zu halten. Ohne eine wirklich scharfe klinge, sind wir im Lederhobby hoffnungslos verloren. Den ultimativ letzten Kick geben wir unseren Klingen, wenn wir sie nach dem schleifen abziehen. Dieses Abziehen wird seit ewigen Zeiten mit einem Steichriemen, dem sogenannten Strop gemacht.   Was ist ein Strob? Und wofür brauchen wir so ein Ding? Ein Strop ist eigentlich nur ein harter Lederriemen auf den ein Poliermittel aufgetragen ist. Mit einem solchen Abziehleder beseitigen wir den letzten klitzekleinen Grad, der beim Schleifen evtl. noch übrig geblieben ist - und polieren die Klinge gleichzeitig Das Polieren hat gerade beim schneiden von Leder einen sehr wichtigen Grund. Im Leder befinden sich immer…

0 Kommentare
Kreislineale – Wie bekommt man Ecken rund?
Kurven und Kreislineale von THINGSANDJOYS

Kreislineale – Wie bekommt man Ecken rund?

https://youtu.be/42LGJf2sz0QMit Werkzeug ist das so eine Sache. Oft habe ich mich dabei erwischt, bestimmte Arbeiten mit den simpelsten Mitteln zu erledigen. Na ja, ich geb zu es lag auch am fehlenden Kleingeld, dass ich eher kreative Lösungsansätze finden musste. Denn, jeder Lederbastler weiß, unser Hobby kostet nun mal viel Geld. Wie auch immer, eine dieser Arbeiten ist das abrunden von Lederecken. Entweder man hat die göttliche Gabe das freihändig abschätzen und schneiden zu können, oder man ist so wie ich. Fünfmal nachgeschnitten und trotzdem nicht rund. In den allermeisten Fällen habe ich dann eine Münze, oder etwas anderes rundes gesucht, und an dieser entlanggeschnitten. Funktioniert ja auch! Doch der Weisheit letzter Schluß war diese Lösung nun wirklich nicht. Denn…

0 Kommentare